Eine Ära geht zu Ende

04. Mär. 2019

Nach 19 Jahren an der Spitze der Senioren Union Rosenheim-Land gibt Elke Garczyk ihr Amt ab. Die scheidende Kreisvorsitzende war bereits bei der Gründung der Senioren Union Ende der 90er Jahre eine der treibenden Kräfte, die Senioren Union als eigene Arbeitsgemeinschaft der CSU zu gründen. Sie rief auch im Jahre 2000 die Senioren Union Rosenheim ins Leben. Diese bestand damals noch aus Stadt und Landkreis Rosenheim. Sie war als Stv. Landesvorsitzende der Senioren Union und als Stv. Vorsitzende der europäischen Senioren Union überregional tätig.

Der Kreisvorsitzende der CSU Rosenheim-Land und Landtagsabgeordnete Klaus Stöttner bedankte sich mit einem Blumenstrauß bei Elke Garczyk für die erbrachte Arbeit der letzten beiden Jahrzehnte. Ihre kritische Herangehensweise zeichnete sie immer aus. Die Versammlung verlieh ihr für die herausragende Arbeit die Ehrenvorsitzendenwürde.

Ihr Nachfolger ist im Landkreis kein unbekannter. Mit Felix Schwaller, Bürgermeister von Bad Aibling und Fraktionsvorsitzenden der CSU Kreistagsfraktion konnte ein gewichtiger Nachfolger gefunden werden.

Schwaller kündigte an, dass er den Kreisverband der Senioren Union Rosenheim-Land ganz im Sinne von Elke Garczyk weiter führen werde.

Der Anspruch bleibt, sich verstärkt in der Seniorenpolitik einzumischen. Wohnen im Alter, Pflegenotstand, oder Rentenpolitik waren nur drei der zahlreich genannten Themen.

Um weiter gute Veranstaltungen organisieren zu können, stellte Klaus Stöttner, MdL der SEN einen finanziellen Zuschuss in Aussicht. Dieser wurde mit Begeisterung angenommen.

Die Ära Garczyk ging bei der Senioren Union zu Ende, um die Zukunft muss einem aber nicht bange werden.

Felix Schwaller versprach weiter unangenehm zu bleiben.

Zurück