Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer

gabriele bauer profil

Liebe Rosenheimerinnen,
liebe Rosenheimer,

in unserer Stadt lässt es sich gut leben:
Rosenheim ist finanziell grundsolide, wirtschaftlich stark, kulturell reich und vielfältig.

Die hohe Lebensqualität in unserer Stadt ist das Ergebnis der jahrzehntelangen Arbeit vieler Menschen: Von mutigen Unternehmern und qualifizierten Mitarbeitern, von engagierten Ehrenamtlichen und von Mitbürgern, die einfach da sind, wenn sie gebraucht werden.

Sie ist aber auch das Ergebnis einer klugen, nachhaltigen Kommunalpolitik. Dafür steht die Rosenheimer CSU mit einer starken CSU-Fraktion, um die Zukunft unserer Stadt weiterhin positiv zu gestalten.

Mit herzlichen Grüßen

unterschrift bauer

Gabriele Bauer
Oberbürgermeisterin


Dafür stehe ich

Wohnungsbau S

Starke Heimat

Rosenheim ist das wirtschaftliche Kraftzentrum südlich von München.

Wir müssen den Mix aus Großbetrieben und mittelständischer Wirtschaft, aus Industrie, Handwerk und Dienstleistern sichern. Dazu gehört die Ausweisung von Gewerbeflächen, aber auch der Bau von mindestens 1.500 Wohnungen bis 2020 – für Familien, für Studenten und für Senioren.

 

Finanzen S

Soliden Finanzen

Rosenheims Finanzen sind geordnet.

Mein Ziel ist, auch in den kommenden sechs Jahren ohne neue Schulden auszukommen.

Dann können wir ab 2020 jährlich 4 Mio. EUR Altschulden zurückzahlen und die Belastung kommender Generationen bis 2030 halbieren.

 

Bildung s

Bestmögliche Bildung

Allein für die Sanierung von Johann-Rieder-Realschule und Karolinen-Gymnasium wollen wir in den nächsten Jahren rund 25 Mio. EUR investieren. Aber auch nach der Schule brauchen junge Leute Perspektiven: Mein Ziel ist, dass unsere heimische Wirtschaft jedem Schulabgänger einen Ausbildungsplatz garantiert. Wer eine akademische Ausbildung anstrebt, soll an unserer Hochschule ein attraktives Angebot vorfinden. Ich stehe für mehr Studienplätze sowie für eine Erweiterung der Campus-Flächen.

 

Verkehr s

Integriertes Verkehrssystem

Auto und öffentlicher Nahverkehr, Fußgänger und Radfahrer dürfen in Rosenheim nicht gegeneinander ausgespielt werden.

Ein integriertes Verkehrssystem, das auch die Mobilität im Alter berücksichtigt, muss für Ausgleich sorgen. 

Der Durchgangsverkehr, vor allem mit Schwerlastern, muss mit Fertigstellung der B15-Westtangente raus aus der Stadt.

 

Dialog s

Partnerschaftlicher Dialog

Die großen Weichenstellungen der Stadtpolitik müssen im intensiven Diskurs mit den Bürgerinnen und Bürgern vorbereitet werden.

Meine Aufgabe sehe ich darin, solche Dialogprozesse aktiv anzustoßen und dafür zu sorgen, dass nicht nur Einzelinteressen zu Wort kommen.